Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Kontakt

Rechtsanwalt Ralph J. Jurisch

Fon: 02593 - 20 27 40

E-Mail

RA.RJurisch@Kanzlei-Jurisch.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Schulrecht

Fotolia 56832298 XS copyrightDas Schulrecht gehörte schon während meiner Nebentätigkeit (in meiner Referendarzeit) in einer Dortmunder Anwaltskanzlei zu meinen Schwerpunkten.

In den 1980er Jahren gab es noch Sonderschulen und das SAV – Sonderschlaufnameverfah­ren -, in denen ich zahlreiche betroffene Kinder bzw. deren Eltern begleitet und oftmals den von den Erziehungsberechtigten gewünschten Schulbesuch erstreiten konnte.

Die Umbenennung der Sonderschulen in Förderschulen brachte aus meiner Sicht nur einen Namens-, jedoch keinen Paradigmenwechsel.

Eine tatsächliche Erleichterung für den Schulbesuch brachte erst die in den 1990er Jahren erstrittene Kostenübernahme für einen Schulbegleiter (Integrationshelfer) durch den jeweili­gen Sozialhilfeträger, die ich in mehrere Verfahren vor dem VG Arnsberg und dem OVG NRW in Münster wesentlich durchsetzen konnte.

Für die Gemeinsam Leben, Gemeinsam Lernen NRW e.V. habe ich im November 2001 ein Gutachten zu der Frage der Verfassungswidrigkeit der Sonderschulen/ Förderschulen erstellt, mit der die Ausgliederung von Menschen mit Behinderungen aus dem gemeinsamen Unter­richt in Frage gestellt wurde.

Zum Stand der Entwicklung finden Sie beim Inklusionsfachverband Gemeinsam Leben, Ge­meinsam Lernen NRW e.V. viele Hinweise.